Dienstag, 22. Dezember 2009

vom Stock getroffen

1. Warum bloggst Du?
Ursprünglich war mein Blog als Medium gedacht, um mit dem zum Teil weit verstreuten Freundeskreis Kontakt zu halten. Mittlerweile ist er aber doch mehr geworden als das.
Ich schreibe gern und habe eigentlich immer schon gern geschrieben. Es macht mir Spaß, meine Gedanken in Worte zu fassen - auch, wenn das ob diverser Irrungen und Wirrungen meines Hirns zumal etwas dauern kann, bzw. merkwürdige Blüten treibt - und dann festzustellen, daß das Ergebnis ganz unterhaltsam ist. Ist das der Fall, bin ich neugierig was andere davon halten und das Werk wandert online. Vermutlich bin ich eine verkappte Verbal-Exhibitionistin.

2. Warum lesen Deine Leser Deinen Blog?
Als der Schreiberling des Ganzen kann ich das nicht sagen. Ich lese meine Erinnerungen gern, weil sie mir immer wieder ein Schmunzeln entlocken - oder einen Seufzer der Erleichterung. Die Frage geb ich also ab an meine liebe Leserschaft: Liebe Leute, warum verschlägt es euch immer wieder hierher zu mir?

3. Welches war die letzte Suchanfrage über die jemand auf Deine Seite kam?
Über den twoday Standardaccount hab ich leider keinen Zugriff auf die Suchbegriffe. Aber spannend wärs schon ... (irgendwann wird die Neugier so groß sein, daß ich tatsächlich Geld bezahlen werde, um den Account upzugraden - zu upgraden? - damit ich auch dieses Feature zugreifen kann).

4. Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Puh ... äh ... keinen blassen Schimmer. Ehrlich.
*10 Minuten ausgiebiges Wühlen im Archiv später*: Hm. Vielleicht noch am ehesten das da. Meine Reparaturversuch sind sicher Stoff, der den hartgesottensten Grantscherbn aufheitert, aber sich durch solche Endlosbeiträge zu kämpfen liegt sicher nicht jedem :-)

5. Dein aktuelles Lieblingsblog?

Abhängig von Lust und Laune...
Für Skurriles aus dem Uni-/Chemiker-Alltag (der sich ab und an doch ein wenig mit dem Mikrobiologen-Alltag überschneidet und daher für mich oft mit einem Schmunzeln behaftet ist) und für oftmals interessante Beiträge zum Thema Datenschutz ist der PotaBlog immer wieder einen Blick wert.
Wenn ich dringend Aufmunterung brauche - durch göttliche Suchbegriffe, die zu ihrem Blog führen oder einfach nur durch Vergewisserung, daß auch gerade jemand das Herz lernt, ist Hermione dran.
Für oft kuriose Momente aus dem ganz normalen Leben, verpackt in wunderbar bildliche Sprache, die die Seele streichelt, bürgt Frau Nessy.
Und wenn ich eine vernünftige Dosis Medizin brauch, sowie die Gewißheit, daß nicht nur meine Patienten/Angehörigen alle irre sind, helfen mir Doc Josephine und der Kinderdok. Das kann der Lernmotivation äußerst zuträglich sein (nicht, daß ich während des Lernens internetten würden. Niemals!)
(Hier sind jetzt nicht alle Blogs angeführt, die ich lese. Jede Antwort muß auch mal ein Ende haben ;-) )

6. Welches Blog hast Du zuletzt gelesen?
Hermione

7. Wie viele Feeds hast Du abonniert?

Ich weiß nicht mal was Feeds sind *schreiendinBildungskraterstürtz*
(Ich hab Bookmarks und bin damit völlig ausgelastet ...)

8. An welche fünf Blogs wirfst Du das Stöckchen weiter und warum?

Michi - weil du mich heute ausgelacht hast, daß ich das Stöckchen beantworte, kriegst du es jetzt selbst nachgeschmissen! Und wehe, du ignorierst es! ;-)
Was die anderen vier glücklichen Gewinner - Josephine, der Schlurf, Xylocaine und die Königin von Eschnapur angeht - bei euch interessiert mich einfach, wie eure Antworten aussehen :-)

zeitsprung

vor weihnachten vergeht die zeit schneller als sonst. 2 wochen sind eigentlich nur 2 tage. und dann steht man da und morgen ist der 23. und es fehlen nicht nur noch 6 geschenke, man weiß nicht mal, wie die hälfte davon aussehen soll und bei einem ist es ungewiß obs überhaupt fertig wird.bei dem gedanken, mich morgen nochmal ins getümmel zu stürzen wird mir ganz anders... aber ich werde mich mit punsch bei laune halten und die weihnachtsdeko auf den straßen und in den schaufenstern - so seltsam sie zuweilen aussieht - ebenso. eigentlich ist ja alles ganz hübsch und nett.

im dienst stürzen die leute reihenweise auf ungestreuten gehsteigen und hausdurchgängen, der dreck ist so sagenhaft wie schon lange nicht mehr (innen wie außen was den naw angeht, von der ehemals weißen diensthose red ich gar nicht erst). alles was nicht von selbst ins spital fährt, wird von liebenden angehörigen oft genug dorthin abgeschoben - ruhe über die feiertag möchte man haben, da paßt leider die äußerst pflegebedürftige omi halt leider nicht in die ruhige, besinnliche zeit.

alle jahre wieder schafft es weihnachten, mich gleichzeitig zu begeistern und zu frustrieren. was heuer überwiegt, ist noch nicht ganz ausgehandelt.

About

Ein bunter Mix aus Sanitätergedanken, Studentenqualen, zuwenig Schlaf, drei Jobs und einem zum Teil etwas wirren Privatleben. Lesen auf eigene Gefahr. Dass Beiträge immer verständlich und klar formuliert sind, wird hier nicht garantiert.

Zum Rauszoomen ...


Massive Attack
Paradise Circus



Clara Luzia
Here's To Nemesis

Das kleine....

Früher, als das Gras noch grün und die Kühe noch fett waren ...

Dezember 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
14
16
17
18
19
20
21
23
25
26
27
30
31
 
 
 
 

Wow ... Schon soviele?

Little Mia is watching :-) ...

Status

Online seit 3544 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:32

Disclaimer

Eh klar. Alles erstunken und erlogen. Keine Ähnlichkeiten zu wem auch immer, egal ob lebend, tot, fiktional. Und mich gibt's in Wirklichkeit auch nicht.

... and the Oscar goes to ...
arbeit aller art
auf skurrile weise geld sparen
bilder
Das Wort ist mächtiger als das Schwert
die gewisse Grundgröße: 6 m!
die universität macht naturtalente bläd
die wände hoch, die straßen entlang ...
feiertags-wahnsinn
fiese tage
G'schmackig!
gute Idee - schlechte Idee
im auftrag eurer eiligkeit
music makes the world go round
na geh!
schön!
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren