Sonntag, 19. Mai 2013

Wann ich esse

Ich hab in der vergangenen Woche aus Interesse mal mein Hungergefühl/Essverhalten beobachtet und komme zu einem gleichermaßen interessanten wie schockierenden Ergebnis:

- Ich esse wenn ich lerne und nicht weiterkomme und frustriert bin
- Ich esse wenn ich mich langweile und nicht weiß was ich sonst machen könnte
- Ich esse wenn alle andern auch essen
- Ich esse wenn ich denke, dass ich essen sollte weil gerade Essenszeit ist
- Ich esse wenn ich mich ärgere
- Ich esse als Ausrede um irgendwas nicht zu tun, das ich sonst tun müsste
- Ich esse, um nicht reden zu müssen
- Ich esse als Nebenbeschäftigung zu andern Dingen wie Fernsehen oder Lesen
- Ich esse zur Belohnung

... und ja, manchmal ess ich auch, weil ich Hunger habe. Aber viel Hunger bleibt bei all diesen Gelegenheiten ja nicht mehr übrig. Gleichermaßen bleibt der Genuß auf der Strecke, denn das schnell reingesnackte Weckerl am Weg zur U-Bahn wird auch nicht wirklich wahrgenommen.

Äußerst, äußerst ernüchternd.
Micha (Gast) - 19. Mai, 14:42

Ist das nicht sogar ein fast ;) normales Essverhalten?

Außerdem ist nüchtern betrachtet das Allerallermeiste äußerst ernüchternd...

viele Grüße aus F und schöne Pfingsten

PS: dein *Erstes Mal*-Text ist vom ersten bis zum letzten Satz hervorragend geworden

m_i_a - 20. Mai, 07:29

Tja, ich hatte schon mal ein etwas normaleres und gesünderes Essverhalten ... und bin jetzt auch wieder auf dem Weg dorthin :-) Aber gut ding ... und weile ... und so ... man will ja nix überstürzen :-D

Aber die Sache mit dem Essen ist sensibel, für mich gottseidank nicht mehr so sehr, wie es schon mal war, oder wie es für andere immer noch ist. Umso mehr kann ich deinen Blog genießen - ich glaube nicht, dass es schon mal passiert ist, dass mir nur 1 Stunde nach dem Frühstück wieder der Mund wäßrig geworden ist beim Anblick köstlicher Gerichte :-) Da muss ich dich gleich in meine Blogroll packen, liebe Michaela :-)
seelenruhig (Gast) - 27. Mai, 08:13

oh weh... da finde ich mich (leider!!) wieder. Gerade in der letzten Zeit.... und wenn man das mal soklar und (er)nüchtern(d) sieht, müsste man doch was ändern... eigentlich.....

liebe Grüße von Ellen

m_i_a - 30. Mai, 16:52

Hallo liebe Ellen!

Es hat echt lange gedauert, bis ich für mich den Leidensdruck erreicht hatte, den ich offenbar gebraucht hab, um was zu ändern. Aber jetzt fahr ich mit regelmäßigen Fastentagen ganz gut - meine Sicht aufs Essen und die Portionsgrößen haben sich wirklich verbessert und die Hosen zwicken schon eine Spur weniger :-) Es wäre wirklich interessant zu wissen, wodurch bei jedem Menschen der Schalter im Kopf umgelegt wird, der Veränderungen möglich macht...

About

Ein bunter Mix aus Sanitätergedanken, Studentenqualen, zuwenig Schlaf, drei Jobs und einem zum Teil etwas wirren Privatleben. Lesen auf eigene Gefahr. Dass Beiträge immer verständlich und klar formuliert sind, wird hier nicht garantiert.

Zum Rauszoomen ...


Massive Attack
Paradise Circus



Clara Luzia
Here's To Nemesis

Das kleine....

Früher, als das Gras noch grün und die Kühe noch fett waren ...

Mai 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
11
12
13
14
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31
 
 
 

Wow ... Schon soviele?

Little Mia is watching :-) ...

Status

Online seit 3542 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:32

Disclaimer

Eh klar. Alles erstunken und erlogen. Keine Ähnlichkeiten zu wem auch immer, egal ob lebend, tot, fiktional. Und mich gibt's in Wirklichkeit auch nicht.

... and the Oscar goes to ...
arbeit aller art
auf skurrile weise geld sparen
bilder
Das Wort ist mächtiger als das Schwert
die gewisse Grundgröße: 6 m!
die universität macht naturtalente bläd
die wände hoch, die straßen entlang ...
feiertags-wahnsinn
fiese tage
G'schmackig!
gute Idee - schlechte Idee
im auftrag eurer eiligkeit
music makes the world go round
na geh!
schön!
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren