Sonntag, 21. Februar 2010

Und morgen gehts los.

Danke für die Glückwünsche ... :-)

Die Einarbeitungsphase ist, wie erwartet, eine sehr zaaache Angelegenheit. Es gibt noch sehr viel zu beachten, zu kapieren und abzuklären ... wenn mir das alles mal in Fleisch und Blut übergegangen ist, wird die Arbeit sicher ganz interessant (und die Kunden am Telefon werden mir bestimmt die eine oder andere bloggenswerte Stilblüte liefern).

Im Moment ist mir noch etwas Bang vor morgen, denn ab dann werde ich wirklich schon selbständig auf die Menschheit losgelassen - ich sitze jetzt an einer HotLine und darf an dieser die Versicherungsfälle für geschätzte 50.000 verschiedene Versicherungen bearbeiten und abwickeln. D.h. - wenn ihr in der Früh mit dem Auto irgendwo liegenbleibt und eure Notrufnummer anruft, kommt ihr mit einer gar nicht so kleinen Wahrscheinlichkeit bei mir raus. Also, bitte seid lieb! (Oder bringt mich wenigstens zum Lachen!)

Um wenigstens 1x in der Woche das Gefühl zu haben, daß ich etwas mache, das ich kann, rette ich heute noch bis 19:00 Wien und seine Bewohner. Auch das kann very amusing sein, so wie heute der zuständige Doc im echt-wirklich-sehr-pervers-großen Spital, der mich erst einmal 5 Minuten zugetextet hat, daß wir ja eh nur "Sch...." bringen und die Leitstelle ja keine Ahnung hat und nur das Spital zumüllt, um sich am Abend zu ärgern, daß sie für die "echten Notfälle" (wer auch immer die sein mögen) keine Betten mehr bekommen, etc., blabla, yadda yadda.
Als der Dampf abgelassen war, zeigte er auf den Kollegen neben sich, meinte "Erzählen Sie's ihm" und ging.
schlurf (Gast) - 22. Feb, 21:45

1. hast es überlebt?
die frage ob du alle kompetent betreut hast brauch ich ja eh nicht stellen.

wegen bettenmangel...ich kann mir echt gut vorstellen welches spital das war und welcher arzt das gewesen sein könnte...
dann sollten sie RS und NFS mal bessere Möglichkeiten geben Pat. ohne Risiko zuhause zu belassen dann müssten wir nicht jeden Scheiß hospitalisieren...
bzw. den Leuten endlich mal deutlich genug erklären für was die Rettung da is.

m_i_a - 24. Feb, 17:49

ich weiß woran an du denkst - aber grad jenes spital und jener arzt waren es nicht :-)

das problem an eben jenem fall war, daß ich die pat. nicht zu hause lassen hätte können. marcoumar und sturz mit beule am kopf ... what shall i do? *seufz*

About

Ein bunter Mix aus Sanitätergedanken, Studentenqualen, zuwenig Schlaf, drei Jobs und einem zum Teil etwas wirren Privatleben. Lesen auf eigene Gefahr. Dass Beiträge immer verständlich und klar formuliert sind, wird hier nicht garantiert.

Zum Rauszoomen ...


Massive Attack
Paradise Circus



Clara Luzia
Here's To Nemesis

Das kleine....

Früher, als das Gras noch grün und die Kühe noch fett waren ...

Februar 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
13
14
15
16
18
19
20
22
23
26
27
28
 

Wow ... Schon soviele?

Little Mia is watching :-) ...

Status

Online seit 3542 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:32

Disclaimer

Eh klar. Alles erstunken und erlogen. Keine Ähnlichkeiten zu wem auch immer, egal ob lebend, tot, fiktional. Und mich gibt's in Wirklichkeit auch nicht.

... and the Oscar goes to ...
arbeit aller art
auf skurrile weise geld sparen
bilder
Das Wort ist mächtiger als das Schwert
die gewisse Grundgröße: 6 m!
die universität macht naturtalente bläd
die wände hoch, die straßen entlang ...
feiertags-wahnsinn
fiese tage
G'schmackig!
gute Idee - schlechte Idee
im auftrag eurer eiligkeit
music makes the world go round
na geh!
schön!
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren