die gewisse Grundgröße: 6 m!

Montag, 24. August 2009

Lichtblick

4 Wochen hab ich keinen KTW gelenkt und ich hab heute nicht nur das Auto nicht verschrottet, sondern ich hab sogar von Lehrfahrer G. gehört: "Also, wenn du nix gesagt hättest, ich hätt mir nicht gedacht, daß du so lange nicht mehr gelenkt hast."
(Ach, ich und meine große Klappe ...)

Ich glotze nicht mehr an jeder Kreuzung verzweifelt in den Stadtplan. Ich fahre mit stolzgeschwellter Brust gleich in die falsche Richtung (bemerks dann aber meist und finde zumeist ohne Hilfe wieder auf den richtigen Weg. Oder wenigstens in den richtigen Bezirk.)

Ich habe heute nicht, wie an allen anderen Montagen, mit Hingabe einen Randstein gerammt. (Allein dafür, daß ich dieses schlechte Montags-Karma überwunden habe, das mich seit Monaten verfolgt, verbuche ich überschäumende Freude).

Olé, olé, es geht aufwärts!

Donnerstag, 2. April 2009

Bezwungen!

Garage der Brüder.
Ausfahrt SMZ(hat man den, der das gebaut hat, schon gefunden?).

Ablauf:
Lehrfahrer S (alarmiert in die Außenspiegel starrend): Des geht sie ned aus!
Ich (Brustton der Überzeugung): Wohl.
Fahren. Das Heck des Autos wandert zusehends näher an die Kanten des Garagentors, weil: wirklich saublöde Kurve.
S: Niemals!
Ich: Na, sicher!

Um die Diskussion abzukürzen: Ich behielt recht. Das Auto paßte in einem schier unmöglichen Winkel durch das Garagentor. Aber wieder einmal erst nach wirklich viel Reversieren und viel Angstschweiß (man konnte nachher Bißspuren am Lenkrad sehen) und vielen Tips. Ich glaube, in Wirklichkeit war da ein Knick im Raum-Zeit-Kontinuum und der Wagen hat sich irgendwie gebogen.

S. umrundete nachher das Auto und stellte ungläubig fest: "Da ist tatsächlich kein Kratzer!"

Ich schiebe das allerdings ehrlicherweise nicht auf meine phänomenalen Parkkünste (*looool*), sondern auf S.'s schier unendliche Geduld, mich 20 x vor- und zurückfahren zu lassen und mir im richtigen Moment die richtigen Anweisungen zu geben. Es war langwierig und mühsam, aber Fakt ist, daß ich nur so ins Gefühl kriegen werde, wie lang dieser Kübel wirklich ist.

Die gute Nachricht für diejenigen unter euch, die das alles eigentlich überhaupt nicht interessiert: Das war die letzte Einschulung für 4 Wochen.

(Mir tut's allerdings leid ... alles, was ich geographisch und Auto-handling-mäßig bisher gelernt hab, hab ich wahrscheinlich bis zum nächsten Mal wieder vergessen ...)

Sonntag, 29. März 2009

Positiv Denken I

Schöne Sch...., das ist diese Kreuzung? Kommt mir vor, als hätte ich sie noch nie zuvor gesehen. Sieht tagsüber irgendwie anders aus.
Und wieso sieht überhaupt alles anders aus, wenn man die Strecke selbst fährt und nicht nur als Beifahrer daneben sitzt?
Positiv denken: Erster Einschulungs-Nachtdienst. War klar, daß das nicht einfach wird, aber irgendwann muß ich da durch.
Lehrfahrer M: bewundernswert geduldig.
Vorherrschendes Gefühl: wo bin ich hier nur? (regelmäßig geklärt durch Ms Richtungsanweisungen).

Mit viel Kurbeln und Winken und mit Hilfe des hartgesottenen M, der ständig im Lichtschranken des Garagentors herumhüpft, damit es mir nicht das Blaulicht vom Dach rasiert: beim 3. Versuch endlich in der Garage. Positiv denken: den rechten Spiegel hab ich grad noch gerettet. Und die Garage ist eng, da sind auch andere zu Beginn schon gescheitert.

M bringt's kurz vor Mitternacht auf den Punkt, nachdem ich mich mühsam nach mehrmaligem Reversieren und nur mittels seinem Einweisungswinken in eine Krankenhauseinfahrt hineingezwängt hatte (in die andere sonst problemlos in einem Zug hineinkommen): 'Wir haben's alle mal lernen müssen. Als ich angefangen hab, war alles, was ich gwußt hab, wie ich zu meiner Freundin, zu meine Hawara und von dort wieder nach Hause komm.'

Das gibt Hoffnung. Positiv denken. Mehr fahren. Und Stadtplan stucken.

Donnerstag, 18. Dezember 2008

In aller Kürze ..

... 1. Lenkereinschulung am KTW war gut. Auto ganz, Insassen ganz, alle anderen Verkehrsteilnehmer ganz. Ein Auto dieser Größe zu fahren hat schon was - man hat einen genialen Überblick über die Umgebung und so riesig das Auto auch sein mag, es fährt sich doch recht gschmeidig eigentlich.

Zu lernen für mich gibts aber noch mehr als genug ... meine Ortskenntnis ist, gelinde gesagt, ausbaufähig. Wenn ich abbiege, sind meine Kurven noch eher eckig und nicht rund. Und parallel einparken mit einem Wagen dieser Größe ohne Parksensor ist eine echte Herausforderung (gottseidank haben die meisten unserer Wägen diese praktischen Piepserl ...).

Aber das wird ja noch alles werden im Lauf der Zeit. Spaß hat's auf alle Fälle gemacht und ich freu mich auf die nächste Einschulung. Vielleicht krieg ich die vor Weihnachten noch unter ...

About

Ein bunter Mix aus Sanitätergedanken, Studentenqualen, zuwenig Schlaf, drei Jobs und einem zum Teil etwas wirren Privatleben. Lesen auf eigene Gefahr. Dass Beiträge immer verständlich und klar formuliert sind, wird hier nicht garantiert.

Zum Rauszoomen ...


Massive Attack
Paradise Circus



Clara Luzia
Here's To Nemesis

Das kleine....

Früher, als das Gras noch grün und die Kühe noch fett waren ...

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Wow ... Schon soviele?

Little Mia is watching :-) ...

Status

Online seit 3542 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:32

Disclaimer

Eh klar. Alles erstunken und erlogen. Keine Ähnlichkeiten zu wem auch immer, egal ob lebend, tot, fiktional. Und mich gibt's in Wirklichkeit auch nicht.

... and the Oscar goes to ...
arbeit aller art
auf skurrile weise geld sparen
bilder
Das Wort ist mächtiger als das Schwert
die gewisse Grundgröße: 6 m!
die universität macht naturtalente bläd
die wände hoch, die straßen entlang ...
feiertags-wahnsinn
fiese tage
G'schmackig!
gute Idee - schlechte Idee
im auftrag eurer eiligkeit
music makes the world go round
na geh!
schön!
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren